Spanien 2018

Samstag: Besuch in Salamanca

Der vorletzte „richtige“ Fahrtentag brachte den Besuch von Salamanca. Wieder wurden ausgewählte Ziele von den Experten-Schülern vorgestellt. Auf der Rückfahrt wurde bei Avila noch der „Ausguck“ besucht, beim dortigen Blick auf Avila war aber schon klar, dass allmählich

Begegnungsabend am Freitag

Der Begegnungsabend der deutschen und spanischen Schüler verlief zunächst optimal, die spanischen Schüler bekamen von den Handrupern das bekannte „gelbe Käppi“ als Geschenk, die spanischen Gäste hatten Statuen von Don Quijote und Sancho Panza mitgebracht, die dann in der

Tatsächliche Workshops

Sorry, beim vorigen Artikel sind uns drei Fehler unterlaufen: Den „Flamenco-Workshop“ gab es tatsächlich, allerdings war Esther die Lehrerin und P. Generalrat Hoffstätter machte das als „Lehrling“ gar nicht schlecht. Das zweite Bild zeigte eine „Zufalls-Entdeckung“

(Un)mögliche Workshops

Heute, am Samstag, war für die Jahrgänge 7 und 8 „Workshop-Tag“, d. h. die Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgänge unternahmen keine Ausflüge, sondern nahmen auf dem Campingplatz an verschiedenen Workshop-Angeboten teil, wie z. B. „Flamenco with Father Hoffstätter“,

Gute Laune auf dem Platz

Immer wieder finden sich Schülergruppen, die sich auch ganz gerne mal für ein Foto in Positur werfen. Bitteschön:                              

Herr Hanneken hat Stress

Herr Hanneken kann Spanisch?! Hier im Gespräch mit spanischen Schülern, dann eine Besprechung mit Esther, schnell noch vor der Vollversammlung ein Interview mit „Höffmann-TV“, …                          

Man muss sich nur zu helfen wissen …

Gelbes Cap verloren? Kein Problem! Was sieht gelb aus und eignet sich ebenso als Erkennungszeichen? Hier die Antwort:                              

Experten vor Ort (hier: Segovia)

Unsere Schüler-Experten machen echt eine tolle Arbeit! Deshalb – um dies zu würdigen – hier noch ein paar Impressionen aus Segovia:                                

Unsere spanischen Freunde

Gestern kamen nachmittags die Busse unserer spanischen Partnerschulen auf dem Campingplatz El Escorail an: Erst waren die Schülerinnen und Schüler (untypisch?!) noch etwas schüchtern, das änderte sich schnell beim Anblick der spanischen Flagge und dann gab es die ersten herzlichen Umarmungen

Tag 5: Ausflüge, spanische Freunde, „große“ Vollversammlung, Regen

Irgendwie war heute ein „wuseliger“ Tag: Nach dem Ausflug der Jahrgänge 7 – 9 nach Segovia, der bereits um 15 Uhr mit der Rückkehr nach El Escorial endete, kamen die Busse mit den Schülerinnen und Schülern unserer spanischen Partnerschulen. Nach dem Abendessen und weiteren