Geschichte

Fachbereich Geschichte

Rosenmontag in Berlin

Berlin gilt gewiss nicht als Hauptstadt des Karnevals und deshalb sind die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs auch nicht aus diesem Grund am heutigen Rosenmontag nach Berlin aufgebrochen. Wie in jedem Jahr begibt sich der 10. Jahrgang auf die Spuren der Wege und Umwege deutscher Geschichte:

Tag der offenen Tür

Einen besonders attraktiven „Werbeträger“ hat die Fachgruppe Geschichte/Politik-Wirtschaft beim diesjährigen Tag der offenen Tür gewinnen können: Die berühmte (Fernseh-)Maus weist auf den Raum in der Alten Pausenhalle hin, in dem sich die Fächer Geschichte und Politik-Wirtschaft

Wettbewerbe

Auch in diesem Schuljahr gibt es Gymnasium Leoninum wieder die Möglichkeit, an einigen Wettbewerben aus den Bereichen Geschichte und Politik-Wirtschaft teilzunehmen. So laufen aktuell die Anmeldungen für das „Management Information Game“ bei Herrn Pfordt ein; hier sind nur

Tapfere Germanen, stolze Römer

Wenn man schon „Weltgeschichte vor der Haustür“ hat …, dann muss man das auch ausnutzen! Und so fahren seit einigen Jahren die 6. Klassen des Leoninums im Rahmen ihres Geschichtsunterrichts (dann stehen nämlich die Römer und Germanen auf dem Lehrplan) nach Kalkriese an den

Beeindruckende Zeitzeugen

Spannende Gäste durfte am Freitag das Gymnasium Leoninum begrüßen: Auf Vermittlung der Maximilian-Kolbe-Gesellschaft (Freiburg) und des Ludwig-Windthorst-Hauses (Lingen) besuchten drei polnische Überlebende des nationalsozialistischen Konzentrationslagers Auschwitz die Schule.

Die Karikatur der Woche

Ein neuer „Hingucker“ am Leoninum soll die „Karikatur der Woche“ werden. In einem der Schaukästen gegenüber von dem Büro von Herrn Vinke gibt es dort zukünftig alle paar Tage eine aktuelle politische Karikatur zu sehen – präsentiert von der Fachgruppe Geschichte/Politik-Wirtschaft.

Wir waren in Berlin

Rund 150 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs haben von Montag, dem 13. Februar, bis Freitag, dem 17. Februar, die diesjährige Berlin-Fahrt unternommen. Bei kaltem, aber gutem Wetter wurde ein abwechslungsreiches Programm absolviert mit Stadtrundfahrt, Besuchen in Potsdam, dem ehemaligen

Berlin-Fahrt des 10. Jahrgangs

Die Berlinale ist eröffnet, der neue Bundespräsident gewählt, wenn am Montag, dem 13. Februar 2017, rund 150 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs nach Berlin starten. Dort erwartet die Handruper Gruppe abermals ein attraktives, historisch-politisches Programm: Auf den Spuren von

„Koffer packen“ mit Kolumbus

30 Mann, 30 Tage – das war die Aufgabe der „Proviantmeister“ von Christoph Kolumbus: Wie viel und welchen Proviant sollte man auf eine Seereise nach Indien mit an Bord nehmen? 2000 l Trinkwasser – das macht Sinn; Bier und Rum – dafür spricht die bessere Haltbarkeit.

Auf den Spuren der Varusschlacht. Der 6. Jahrgang besucht Kalkriese

„Verräter oder Befreier Germaniens“ – das ist bis heute die Frage, wenn es um Arminius, den Helden der „Varusschlacht“ bei Kalkriese im Jahre 9 n.Chr. geht. Am Dienstag schlüpften die Sechstklässler bei ihrem Besuch in Kalkriese in die Rolle von römischen Legionären