ev. Religion

ev_religion

Weihbischof Johannes Wübbe besucht das Gymnasium Leoninum

Für einen Tag kehrte der Osnabrücker Weihbischof Johannes Wübbe an seine ehemalige Schule, das Gymnasium Leoninum in Handrup, zurück. Nach einem Gespräch mit der Schulleitung sowie Vertretern des Ordens der Herz-Jesu-Priester, in deren Trägerschaft sich die Schule befindet, stand auch

Der Jahrgang 11 im Sozialpraktikum

Zur Zeit ist es etwas ruhiger und leerer am Leoninum, denn in der Schule fehlt der Jahrgang 11. Denn für 2 Wochen absolvieren diese Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „Gehet zu den Menschen“ (P. Leo Dehon) ihr diesjähriges Sozialpraktikum. Dieses wird von Fr. S. Janssen, Fr. Heskamp

„Das war wie eine Schatzsuche“

Anfang Dezember haben die Schülerinnen und Schüler, die sich in den vergangenen Wochen am „Bundeswettbewerb politischen Bildung“ mit einem Beitrag über das Kreuz vor dem Schwesternheim beteiligt haben, Bilanz gezogen: „Das war wie eine Schatzsuche“, brachte es

Ein „Ohrenzeuge“ und eine Überlebende

Mittlerweile hatte die Recherche der Schülergruppe bei einem Besuch im Stadtarchiv Lingen auch einen Zeitungsartikel in der Zeitung „Neues Tageblatt“ Nr. 38 vom 13. Mai 1947 über das Explosionsunglück in Handrup zu Tage gebracht. Die Schülerinnen und Schüler wollten noch mehr

Ein Zeitzeuge berichtet

An einem kalten Oktobermorgen traf sich Herr August Evers, Bruder des verstorbenen Helmut Evers, mit den Schülerinnen und Schülern an dem Kreuz, das von seinen Eltern zur Erinnerung an Walter Schmidt und Helmut Evers errichtet wurde. Bereitwillig erzählte er von seiner Kindheit und Jugend in

Das Kreuz vor dem Schwesternheim

So weit – so bekannt: An der Stelle, wo das Kreuz steht, starben am 8. Mai 1947 zwei Jungen – der sechsjährige Helmut Evers und der siebenjährige Walter Schmidt. Dies verkündet eine Steintafel auf der Rückseite des Kreuzes: Der „Spökenkieker“, die alte Handruper Schulgeschichte,

Spannende Geschichte!

Geschichte ist überall – so z. B. in dem Kreuz vor dem Schwesternheim gegenüber vom Herz-Jesu-Kloster. Alle Handruper kennen dieses Kreuz, vom Sehen, vom Vorbeifahren. Aus vielen Klassenräumen der Schule kann man es sehen. (Foto: Der Blick aus einem Kursraum der vierten Etage) Doch welche

Buß- und Bettag

Am kommenden Mittwoch, dem 19. November, endet die zehntägige „Ökumenische Friedensdekade“ und es ist zugleich Buß- und Bettag. Aus diesem Anlass finden vormittags in der Handruper Klosterkirche Jahrgangsgottesdienste statt: 2. Stunde – Jahrgänge 5+6, 3. Stunde –

Pfingsten!

Katholische und evangelische Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs haben sich am heutigen Freitag auf den „Weg nach Emmaus“ begeben. Ausgehend von der biblischen Geschichte der Emmaus-Jünger und einer Bildanalyse begab man sich in Kleingruppen auf den Weg zu Darstellungen

Sieger, weil Opfer

Im Evangelischen Religionsunterricht des 7. Jahrgangs steht das Thema „Kreuzeserfahrungen“ auf dem Lehrplan. Daher machte sich ein Gruppe von Schülerinnen und Schülern auf, um Darstellungen des gekreuzigten Christus in Schule und Kloster zu suchen. Dabei wurden bekannte und