Deutsch

Fachbereich Deutsch

Einblicke in die Welt der Literatur – Text des Monats Dezember

Bertolt Brecht: Der Kaukasische Kreidekreis Schlussszene aus dem Bild 2: Das Hohe Kind Der Sänger: Als sie nun stand zwischen Tür und Tor, hörte sie Oder vermeinte zu hören ein leises Rufen: das Kind Rief ihr, wimmerte nicht, sondern rief ganz verständig So jedenfalls war’s ihr. ” Frau“,

Märchen- und Balladenerzähler Eberhard Vogelwaid besucht das Gymnasium Leoninum

Am 19. Und 20. November 2018 besuchte der Märchen- und Balladenerzähler Eberhard Vogelwaid unsere Schule. Er erzählt schon seit 29 Jahren Märchen und seit 10 Jahren Balladen. Auch schreibt er selbst Texte, vor allem dichtet er Balladen. Märchen schreibt er allerdings nicht so gerne. Aber wie

Einblicke in die Welt der Literatur – Text des Monats Oktober

Rainer Maria Rilke (1875-1926) Herbsttag Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, Und auf den Fluren lass die Winde los. Befiehl den letzten Früchten voll zu sein; Gieb ihnen noch zwei südlichere Tage, Dränge sie zur Vollendung hin und jage Die letzte

Mit 6 Jahrgängen ins Theater

Seit 2013 besteht die Theaterkooperation zwischen dem Gymnasium Leoninum und dem Theater Osnabrück. Über 15 komplette Jahrgänge haben über diese 5 Jahre hinweg verschiedenste Aufführungen in Osnabrück gesehen. Für die jüngeren Schüler stand das Emma-Theater mit Stücken des Jugendtheaters

Einblicke in die Welt der Literatur – Text des Monats September

Reiner Kunze: Die Liebe ist eine Rose (1963) Die Liebe ist eine wilde Rose in uns Sie schlägt ihre Wurzeln in den Augen, wenn sie dem Blick des Geliebten begegnen Sie schlägt ihr Wurzeln in den Wangen, wenn sie den Hauch des Geliebten spüren Sie schlägt ihre Wurzeln in der Haut des Armes, wenn ihn die

Leonews geht online!

Die Schülerzeitung „Leonews“ ist online. Nicht mehr analoge Medien sind im Horizont der Jugendlichen verankert, sondern es werden digitale Formen bevorzugt. Eine digitale Schülerzeitung folgt dieser Entwicklung also folgerichtig. Mit den Leonews steht den Schülerinnen und

Einblicke in die Welt der Literatur – Text des Monats August

Stefan George: Es lacht in dem steigenden jahr dir… Es lacht in dem steigenden jahr dir der duft aus dem garten noch leis. Flicht in dem flatternden haar dir Eppich und ehrenpreis. Die wehende saat ist wie gold noch · Vielleicht nicht so hoch mehr und reich · Rosen begrüssen dich hold noch. Ward

Einblicke in die Welt der Literatur – Text des Monats Juli

Georg Britting: Die Raubritter Zwischen Kraut und grünen Stangen Jungen Schilfes steht der Hecht. Mit Unholdsaugen im Kopf, dem langen, Der Herr der Fische und Wasserschlangen, Mit Kiefern gewaltig wie Eisenzangen, Gestachelt die Flossen: Raubtiergeschlecht. Unbeweglich, uralt , aus Metall,

Einblicke in die Welt der Literatur – Text des Monats Juni

Hilde Domin UnaufhaltsamDas eigene Wort, wer holt es zurück, das lebendige, eben noch ungesprochene Wort? wo das Wort vorbeifliegt, verdorren die Graser, werden die Blatter gelb, fallt Schnee. Ein Vogel käme dir wieder. Nicht dein Wort, das eben noch ungesagte, in deinen Mund. Du schickst andere

Einblicke in die Welt der Literatur – Text des Monats Mai

Bertolt Brecht: DIE MORITAT VON MACKIE MESSER (aus: Dreigroschenoper) 1. Und der Haifisch, der hat Zähne und die trägt er im Gesicht und Macheath, der hat ein Messer, doch das Messer sieht man nicht. 2. Ach, es sind des Haifischs Flossen Rot, wenn dieser Blut vergiesst! Mackie Messer trägt ’nen