Frau Gabriele Joachimmeyer als Vorsitzende des Elternrates verabschiedet - Herr Dieter Jürgens zum Nachfolger gewählt.

Nach eineinhalb Jahrzehnten als Vorsitzende des Elternrates wurde Frau Gabriele Joachimmeyer aus diesem Amt verabschiedet – in jenem Gremium, dem sie in der ihr eigenen umsichtigen Energie, Versiertheit und eben Verbundenheit zum Wohle unserer Schulgemeinschaft vorstand. Es gab in dieser Zeit manches Gemeinsame zu bedenken, zu diskutieren, auch zu bestehen. Frau Joachimmeyer habe ich immer als eine Vorsitzende erlebt, die in großer Solidarität nicht nur mitdenkend, sondern auch mittragend diese besondere Schnittstelle zwischen Schulleitung und Elternschaft gestaltet und genutzt hat. Als eigener Glücksfall darf darin gelten, dass sie als Elternsprecherin der für uns wichtigen Arbeitsgemeinschaft freier Schulen auch auf politischem Parkett die besonderen Interessen unserer Schule vertreten hat. Hervorzuheben bleibt sicherlich die umsichtige Amtsführung – in der Bandbreite von konkreter Planungs- und Organisationsmühe bis zu den stets hilfreichen Gesprächen über Fundament und Ausrichtung unserer Schule. Frau Joachimmeyer war sehr präsent in unserem Schulleben, unaufdringlich beharrlich und mit pragmatischem Sinn für das Machbare. Nicht zuletzt verdanke ich ihr manche Ermutigung im gemeinsamen Bemühen. Ohne ihr vermittelndes Geschick und ihr anspornendes Talent wäre die ein oder andere Besonderheit kaum in der dann realisierten Weise möglich gewesen. Dies gilt nicht nur etwa für die großen Schulfahrten, sondern auch für jene spezifischen Ausgestaltungen unserer Möglichkeiten als freier Schule, die das besondere Profil unseres Schullebens ausmachen. Ihr wacher Wirklichkeitssinn und ihr engagierter Einsatz für die Belange nicht nur der Eltern, sondern der Schulgemeinschaft insgesamt hat unsere Erziehungsgemeinschaft weiterentwickeln geholfen und nicht zuletzt in der Elternschaft ein vertieftes Bewusstsein von dem eigenen Charakter unserer Schule bewirkt.
Von Herzen Dank!
Erfreulich in diesem Zusammenhang war überdies die Nachricht, dass Frau Joachimmeyer ab Oktober als Verbandsjuristin die Aufgabe der Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft freier Schulen (AGFS) wahrnehmen wird. Es ist gut zu wissen, dass die Belange unserer Ordensschule auch an dieser Stelle präsent gehalten werden. Für diese neue Aufgabe, für die Frau Joachimmeyer auf ihre breite Erfahrung aus der Elternarbeit schöpfen kann, wünsche ich eine glückliche Hand, viel Freude und Gottes Segen!
(Franz-Josef Hanneken)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.