Planspiel Börse - Das Leoninum ist dabei

In diesem Jahr muss man schon besonders mutig sein, um beim Planspiel Börse als Aktionär anzutreten. „Das vorige Jahr war eine Katastrophe“, sagt Herr Pfordt, der dennoch auch in diesem Jahr mit einem Lehrer-Depot dabei ist, „wir haben jede Menge Geld verbrannt.“ Zum Glück ist es ja nur virtuelles Geld, mit dem die Schülergruppen an der Börse zu realen Bedingungen spekulieren dürfen. Und in diesem Jahr ist das wirtschaftliche Umfeld eher noch schwieriger: Da ist von Anzeichen für eine sich „eintrübende Konjunktur“ die Rede und ein Handelskrieg zwischen den USA und China zeichnet sich ab. Oder siegt der Bulle doch über den Bären? Handruper Schüler wissen mehr! Das ist ja das Schöne am Planspiel Börse – learning by doing!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.