Spannende Geschichte

Auf diesen Ausflug in das nur ca. 10 km vom Campingplatz El Escorial entfernt gelegene Valle de los Caidos (Tal der Gefallenen) hatten sich die begleitenden Lehrer wohl mehr „gefreut“ (es war eher eine gespannte Erwartung und Neugierde) als die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10, als sie am Samstagmorgen in die Busse stiegen. Doch dann wurde es für alle Beteiligten eine beeindruckende Geschichtsstunde: „Monumental“, „einschüchternd“ meinte ein Schüler spontan beim Betreten der 260 m langen, in den Felsen gehauenen „Kirche“, in der der ehemalige spanische Diktator Francisco Franco begraben ist. Geradezu gespenstisch war es anzuschauen, wie Erwachsene in einer Warteschlange anstanden, um sich mit dem Grab fotographieren zu lassen oder – noch schlimmer – ihre kleinen Kinder an dem Grab ablichteten. Einerseits war es ein schöner Kontrast, als uns beim Verlassen der Kirche eine Braut entgegen kam, und doch standen wir alle noch zu sehr unter dem Eindruck dieser unbewältigten und Spanien gerade in diesen Tagen spaltenden Gechichte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Spanien 2018 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.