Einblicke in die Welt der Literatur - Text des Monats September

Reiner Kunze: Die Liebe ist eine Rose (1963)

Die Liebe
ist eine wilde Rose in uns
Sie schlägt ihre Wurzeln
in den Augen,
wenn sie dem Blick des Geliebten begegnen
Sie schlägt ihr Wurzeln
in den Wangen,
wenn sie den Hauch des Geliebten spüren
Sie schlägt ihre Wurzeln
in der Haut des Armes,
wenn ihn die Hand des Geliebten berührt

Sie schlägt ihre Wurzeln
wächst, wuchert
und eines Abends
oder eines Morgens
fühlen wir nur:
sie verlangt Raum in uns

Die Liebe
ist eine wilde Rose in uns,
unerforscht vom Verstand
und ihm nicht untertan
Aber der Verstand
ist ein Messer in uns

Der Verstand
ist ein Messer in uns,
zu Schneiden der Rose
durch hundert Zweige
einen Himmel

(Heinz Koops)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Deutsch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.