Franco

In unmittelbarer Nähe des Campingplatzes, auf dem die Handruper Schulgemeinschaft in Spanien wohnen wird, liegt das „Tal der Gefallenen“ (Valle de los Caidos). Der Talkessel in der Sierra de Guadarrama ist durch ein 155 m hohes Betonkreuz schon von weitem sichtbar. Dort ist in einer unterirdischen Kathedrale der Dikator Francisco Franco begraben, der nach einem Bürgerkrieg gegen die demokratisch gewählte Regierung von 1939 bis 1975 mit harter Hand in Spanien regierte. Nun hat die neue spanische Regierung unter Pedro Sanchez am vorigen Freitag beschlossen, das Francos Gebeine exhumiert und seinen Nachkommen für die Bestattung in einem Familiengrab übergeben werden sollen. Im September soll noch das spanische Parlament über die Frage abstimmen; eine Mehrheit gilt als wahrscheinlich.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Spanien 2018 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.