Als Astronauten unterwegs

Exkursion der Klassen 9a und 9b zum Gasometer nach Oberhausen zur Ausstellung „Wunder der Natur“

Wow! War das ein Erlebnis!

Unglaublich – das haben wir zuerst gedacht, als wir dieses phänomenale Modell der Erde im Gasometer gesehen haben.

Wir hätten nicht gedacht, dass im Gasometer in Oberhausen die Erdkugel so realistisch dargestellt werden kann. Der Anblick auf die Erdkugel von unten war schon fantastisch und als wir mit dem Aufzug nach oben gefahren sind und die Erdkugel von oben gesehen haben, fehlten uns die Worte, denn wenn man so auf die Erde geblickt hat, fühlte man sich wirklich wie ein Astronaut im Weltall. Wir konnten die Wolkenbildung, die Kontinente und den Unterschied zwischen Tag und Nacht wahrnehmen. Im Erdkundeunterricht hatten wir mit verschiedenen Adjektiven auf die Erde geschaut, z.B. die Erde ist mächtig, die Erde ist sensibel.

In einem Teil der Ausstellung werden die Wunder der Natur durch faszinierende Tier- und Naturfotografien dargestellt; auch sahen wir dort eine Abbildung des früheren Oberhausen.

Auf dem Gasometer befindet sich eine Aussichtsplattform, von der wir aus einer Höhe von 118m das frühere und jetzige Oberhausen vergleichen konnten. Hätten wir die Abbildung des früheren Oberhausen nicht gesehen, hätten wir nicht gedacht, dass es früher einmal ein Industriegebiet war, da es sich so sehr verändert hat.

Diese Exkursion war ein Erlebnis und schloss die entsprechende Unterrichtsthematik ab, mit der sich die Klassen 9a und 9b im Erdkundeunterricht von Herrn Koops beschäftigt hatten.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Erdkunde abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.