44 Handruper auf der Ideen Expo 2017 in Hannover

Samstagmorgen 6:45 Uhr:
Wer schon wach ist, dreht sich sicher gerne nochmal im Bett um – nicht so die 44 Schülerinnen  und Schüler unserer Schule, die auf dem Schulparkplatz in den Bus zur IdeenExpo steigen. Die Fahrt wurde initiiert und  organisiert vom Verein „Kinderwerkstattwissen“ in Kooperation unserer Schule.
Vor den Teilnehmern liegen längere Busfahrten; nach Hannover und zurück – dazwischen aber liegt der Besuch der IdeenExpo.
Viele Firmen, Gruppen und Hochschulen bieten hier an ihren Ständen etwas an. Man kann und soll sogar schrauben, löten, einfache Spiele programmieren, im Fahrsimulator sitzen, eine Radio-oder Fernsehsendung zu moderieren oder sich sein eigenes Spülmittel herstellen; überall gibt es nicht nur Informationen sondern auch etwas zum Mitnehmen oder Selbermachen. Bei traumhaften Wetter war auch Gelegenheit auf der großen Außenbühne die „Life Science Show“ mit Ranga Yogeshwa zu verfolgen.
Auch die Polizei, die Bundeswehr und die Johanniter-Akademie sind vertreten und manchmal wird man überrascht von scheinbar schwer am Arm verletzten Kindern.
Nach fünf Stunden mit vielen Eindrücken und vollen Taschen war die Stimmung im Bus sehr ausgelassen – beim Halt an einer bekannten Restaurantkette durfte sich dann jeder Teilnehmer ein kleines Menu auf Kosten der Organisatoren bestellen – auch das macht happy. (Erich Huesmann)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.