Medizinische Erstversorgung für Jugendliche mit Selbsthilfeinhalten (Erste-Hilfe-Kurs) 2017

Am Montag, dem 10. April 2017 – erster Tag der Osterferien – nahmen 96 Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs freiwillig an einer Schulung in „Medizinischer Erstversorgung für Jugendliche mit Selbsthilfeeinheiten“ teil.
Die Inhalte und praktischen Übungen wurden von fünf Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuz, DRK-Kreisverband Emsland e.V., vermittelt. Neben der theoretischen Unterweisung war die praktische Umsetzung ein sehr wesentlicher Teil des Tages. Ein wesentlicher Punkt war der richtige Umgang und Einsatz mit einem Defibrilator, der lebensrettend sein kann.
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit viel Elan und Begeisterung dabei.
Die Ausbilder sprachen ihnen ein großes Lob für ihr Interesse und Engagement aus.
Nach erfolgreicher Teilnahme erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Bescheinigung, die auch gemäß §19 Abs. 1 der Fahrerlaubnisverordnung zum Führerschein berechtigt.
Allen Schülerinnen und Schülern für ihre freiwillige Teilnahme und ihr Engagement ein großes Dankeschön! (Alfons Vogelsang)

Dieser Beitrag wurde unter Vergangene Aktionen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.