Schulwälder gegen den Klimawandel - „Schulwald – Vertrag“ feierlich unterzeichnet“

Seit einigen Tagen herrscht auf einer ca. 2 ha großen Ackerfläche in Langen ein reges Treiben. Schülerinnen und Schüler aller Schulen der Samtgemeinde Lengerich haben gemeinsam vereinbart, dort einen Schulwald anzulegen. Innerhalb eines Monats werden dort unter maßgeblicher fachlicher Leitung von Herrn Horst Wieting vom Waldpädagogikzentrum Ahlhorn von den Schülerinnen und Schülern ca. 14.000 Bäume und Sträucher gepflanzt. Die Fläche wurde von der Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland zur Verfügung gestellt und kann von den Grundschulen Bawinkel, Gersten, Langen, Lengerich, Handrup, der Oberschule Lengerich und den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Leoninums Handrup in den nächsten Jahren als außerschulischer Lernort genutzt werden.
In seiner kurzen Festrede stellte der Direktor der Stiftung „Zukunft Wald“, Franz Hüsing, das Motto „Pflanzt nicht Worte, sondern Bäume!“ in den Mittelpunkt und erläuterte die Projektidee „Schulwälder für Generationen“.
Die feierliche Unterzeichnung des auf 30 Jahre festgelegten Nutzungsvertrages fand am gestrigen Dienstag in Anwesenheit des Vorsitzenden der Naturschutzstiftung, Bernhard van der Ahe, der Schulleiterinnen und Schulleiter und der Schülervertreter der beteiligten Klassen im Gymnasium Leoninum in Handrup statt.

Ein Artikel in der Lingener Tagespost über die Pflanzaktion: dritter-schulwald-im-emsland-entsteht-in-langen

Ein Artikel in der Lingener Tagespost über die Vertragsunterzeichnung: Kooperationsvertrag unterzeichnet

Dieser Beitrag wurde unter Vergangene Aktionen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.