Christian Schwermann (Abiturientia 2011) gewinnt „Infineon-Master-Award“

Lingener Tagespost v. 15.02.2017:
„Der gebürtige Lingener Christian Schwermann hat für seine Masterarbeit den „Infineon-Master-Award“ 2016 erhalten. Der Fachbereich Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vergibt zusammen mit der Firma Infineon den Master-Award für die beste Masterarbeit des Jahres. Dotiert ist der Preis mit 1500 Euro. Schwermann wurde er am Freitag bei einer Promotionsfeier des Fachbereichs Physik überreicht.
Die Arbeit schrieb Schwermann bei Prof. Dr. Nikos Doltsinis am Institut für Festkörpertheorie. Im Fokus standen dabei organische Solarzellen, welche laut einer Mitteilung eine flexible und günstige Alternative zu herkömmlichen Fotovoltaikanlagen darstellen. Schwermann entwickelte neue theoretische Modelle, um die Effizienz der organischen Materialien zu untersuchen. Mit der Verbesserung bekannter Rechenmethoden und der Entwicklung neuer Simulationstechniken ebnete der 24-Jährige den Weg für die computergestützte Entwicklung effizienterer Solarzellen.
Nach seinem Abitur am Gymnasium Leoninum in Handrup begann Schwermann im Jahr 2011 sein Physikstudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.“

Wir gratulieren Christian Schwermann ganz herzlich zu dieser tollen Auszeichnung.

 

Dieser Beitrag wurde unter Physik, Vergangene Aktionen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.