Berlin-Fahrt des 10. Jahrgangs

Die Berlinale ist eröffnet, der neue Bundespräsident gewählt, wenn am Montag, dem 13. Februar 2017, rund 150 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs nach Berlin starten. Dort erwartet die Handruper Gruppe abermals ein attraktives, historisch-politisches Programm: Auf den Spuren von Nationalsozialismus, DDR und aktueller bundesrepublikanischer Geschichte werden u. a. die „Topographie des Terrors“, die Bunkeranlage in Zossen und das Stasi-Gefängnis in Hohenschönhausen besucht. Erstmals im Programm ist auf Einladung der niedersächsischen Landesvertretung ein Besuch im Bundesrat. Weiterhin ist eine Stadtrundfahrt und ein Besuch in Potsdam vorgesehen. Alle Voraussetzungen für ein gelungene, informative Fahrt sind also gegeben. Bereits seit einiger Zeit hatte ein kleiner Schaukasten (von der Klasse 10 a und Herrn Menzel-Volkmann eingerichtet) auf die Fahrt vorbereitet:

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Geschichte, Politik-Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.