Rorate-Amt

„Rorate caeli desuper, et nubes pluant iustum: aperiatur terra, et germinet Salvatorem“

Einladung zum

Rorate-Amt am

Freitag, 02.12.2016 um 6.00 Uhr in der Kloster-Kirche Handrup

mit anschließendem Frühstück.

Die alten Worte aus dem Buch Jesaja (45,8) sprechen auch in die Dunkelheiten unserer Zeit hinein: „Taut, ihr Himmel, von oben, ihr Wolken, lasst Gerechtigkeit regnen! Die Erde tue sich auf und bringe das Heil hervor, sie lasse Gerechtigkeit sprießen.“ Darum geht es: Himmel und Erde sollen zusammenwirken – mit einem gemeinsamen Ziel: Gerechtigkeit. In der dunklen Kirche, die Kerze in den Händen, begeben wir uns in diese Reihe durch die Zeiten hindurch, in die Reihe der nächtlich Wachenden und Wartenden, in die Reihe derer, die im Feuer- und Kerzenschein der Nacht einen Vorschein des lichten Tages erblicken. Kaum je im Kirchenjahr wird dies so sinnfällig erfahrbar wie in den Roratemessen – eine Tradition am Leoninum.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.