Planspiel Börse: Der Bär regiert!

Halbzeit und trotz der aktuell niedrigen Zinsen machen die Teilnehmer beim diesjährigen Planspiel Börse Verluste: Während der Bulle die steigenden Kurse repräsentiert (er stösst mit seinen Hörnern nach oben), herrschen zur Zeit die Tage des Bärs (der mit seiner Pranke nach unten schlägt). So haben alle Handruper Gruppen von ihren urprünglich 50.000 € Geld verloren: Am besten stehen noch die „Aktienkings“ da, die ca. 49.400 € in ihrem Depot haben, dicht gefolgt von „Die Aktien-Hunter 3233“, bei denen es ca. 49.350 € sind. Bei „Bergers Trio“ beträgt der Kontostand 48.750 €. Noch schlimmer sieht das Lehrer-Depot aus, in dem sich nur noch 47.750 € befinden.

Dieser Beitrag wurde unter Politik-Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.