Neuer Erasmus+-Antrag soll erarbeitet werden

Am 17. und 18. September trafen sich Lehrerinnen und Lehrer aus Brigg in England, Tours in Frankreich, Swiecie in Polen und aus Handrup, um gemeinsam an einem neuen Erasmus+-Antrag zu arbeiten.

Erasmus+ ist ein Projekt der Europäischen Union, bei dem Schulen aus verschiedenen europäischen Ländern gemeinsam an einem Projekt arbeiten. Als Thema haben die vier Schulen „Arbeitsmigration in Europa – gestern und heute“ gewählt. Bis zum Ende des Jahres muss der Antrag formuliert werden und wir hoffen, dass wir dann damit auch bei der EU erfolgreich sind.

An der Partnerschaft werden sich wahrscheinlich auch noch Schule aus Alba de Tormes in Spanien und unsere Partnerschule in Tervuren, in Belgien, beteiligen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Comenius abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.