Wie steht der DAX?

Halbzeit beim Planspiel Börse, an dem sich in diesem Jahr vier Handruper Schülergruppen und ein Lehrerdepot beteiligen. Und wie sieht’s nun aus? Die Mitspieler halten sich bedeckt, das wirtschaftliche Umfeld gilt als „schwierig“ mit gesunkenen Wachstumsprognosen nach der Einführung von Mindestlohn und Mütterrente, auch auch der Ukraine-Konflikt und Ebola lassen den DAX (und natürlich die internationalen Aktienmärkte) nicht unberührt. Von den ursprünglichen 50.000 € haben es nur drei der Schülerteams geschafft, Gewinne zu erzielen: Flash mit 51.374 €, UniKorn mit 51.2898 € und die Börsenpanther mit 50.923 €. Das Lehrerdepot hat bislang ca. 1000 € verloren und kann nur auf eine „Jahresend-Rallye“ an den Aktienmärkten hoffen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Politik-Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.