Ein Dorf zur Zeit Jesu – ein Projekt der Klasse 5e

Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Zeit und Umwelt Jesu“ beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5e in den letzten Wochen mit der Lektüre des Buches „Benjamin und Julius“.

Diese Geschichte einer Freundschaft zwischen einem römischen und einem jüdischen Jungen im Ort Kafarnaum erzählt uns nicht nur viele Erlebnisse mit Jesus und seinen Freunden aus der Perspektive der beiden Kinder, sondern sie verschafft uns auch einen lebendigen Einblick in das tägliche Leben der Einwohner Palästinas. So werden uns im Text Informationen über die Berufe, die Landwirtschaft, über gesellschaftliche Gruppen, den Alltag einer Familie etc. gegeben. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Beschreibung der damaligen Wohnverhältnisse der „kleinen Leute“ von Kafarnaum.

Nach dem Erarbeiten dieses Themenfeldes hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5e die Idee, im Klassenraum aus Papier und Pappe ein „Dorf zur Zeit Jesu“ zu gestalten, was ihnen innerhalb kürzester Zeit wirklich gut gelang.

Im entstandenen Dorf gibt es nicht nur Wohnhäuser und eine Stadtmauer mit mehreren Toren, sondern auch eine Synagoge mit einem Rabbi, einen See mit Fischerbooten, einen Acker mit Zugochsen, einen Dorfbrunnen, Felder mit Schafen, einen Gemeinschaftsbackofen, Esel …

Auf den Fotos findet man viele phantasievolle Details, die zeigen, wie kreativ und begeistert die Klasse 5e bei der Sache war.

(Ingrid Plock)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, kath. Religion abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.