104 neue Ersthelfer ausgebildet

Das Angebot des Deutschen Roten Kreuzes aus Lingen, auch in diesem Jahr am Gymnasium Leoninum einen Kurs „Medizinische Erstversorgung für Jugendliche mit Selbsthilfe-Inhalten“ durchzuführen, ist unter den Schülern des 8. Jahrgangs auf sehr zahlreiche Resonanz gestoßen. So haben insgesamt über 100 Schülerinnen und Schüler an der zweitägigen, über 12 Unterrichtseinheiten laufenden Ausbildung teilgenommen. Am Ende lobten die DRK-Ausbilder die gute Mitarbeit der Schüler, sodass Herr Alfons Vogelsang, Ansprechpartner auf Handruper Seite, in den letzten Tagen insgesamt 104 Teilnahmezertifikate verteilen konnte. Durch Zuschüsse des Bundes und des Landkreises Emsland blieb die Teilnahme für die Schüler kostenfrei. Dass der zukünftige Führerschein-Erwerb nicht das einzige Motiv der Schüler war, zeigte sich nun ebenfalls: Viele der Schüler wollen nach einer zusätzlichen Weiterbildung beim Schulsanitätsdienst am Gymnasium Leoninum mitarbeiten!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.