Luna-Park am Herz-Jesu-Kloster "auf Vordermann gebracht"

Schwester Nicole bat um Hilfe und die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b rückten mit Handschuhen, Harke und Handkarre an, um den Luna-Park wieder in Schuss  zu bringen. Statt einer langen Vertretungs-Doppelstunde wurde dem unerwünschten Lunapark-Begleitkraut zu Leibe gerückt, die Wege wurden geharkt und alles wieder sorgfältig eingerichtet.

Schwester Nicole dankte den Schülern für ihren eifrigen Einsatz; dabei gebührt ihr ein Großteil des Dankes für ihren aktiven Einsatz bei der Instandhaltung des Luna-Parks neben ihrer regulären Tätigkeit für die Schule. Der Luna-Park dient als Ort der Ruhe und Besinnung und ist auf Anregung von Schwester Nicole entstanden und wird von ihr regelmäßig gepflegt.

(Erich Huesmann)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.