Neues Taschenrechnermodell in Klasse 7

Der Einzug der neuen Technologien in den Schulalltag schreitet weiter fort.
In diesem Schuljahr erhalten bereits die Klassen 7 mit dem „TI-NSpire CX CAS“ein neues Taschenrechnermodell. Bisher geschah dies in Klasse 8. Der neue Rechner ist leistungsfähiger und preisgünstiger als der alte. Er besitzt ein hochauflösendes Farbdisplay und wird umweltfreundlich mit einem Akku statt mit Batterien betrieben.

Konnte man mit den Applikationen des alten TI-89 entweder nur Funktionsgraphen zeichnen oder nur geometrische Konstruktionen durchführen, so kann man mit dem neuen Gerät beides verbinden und etwa zu einem Graphen die Sekanten oder Tangenten konstruieren.NSpire

Die Einführung eines graphikfähigen Taschenrechners im Mathematikunterricht ist für die Klasse 7 verpflichtend vorgeschrieben. Für die Oberstufe ist die Verwendung eines sogenannten Computeralgebrasystems vorgesehen.
Auch in den anderen Naturwissenschaften wird das Gerät zur Erfassung, Weiterverarbeitung und Darstellung von Messwerten verwendet.

Die neue Generation von Taschenrechnern ermöglicht im Unterricht ein hohes Maß an entdeckendem Lernen, Problemorientierung und Eigentätigkeit der Schüler und Schülerinnen.

Da ab dem Schuljahr 2012/2013 für die Fremdsprachen Englisch, Französich und Latein in Klasse 8 ein elektronisches Wörterbuch eingeführt werden soll, wird der Taschenrechner nun in Klasse 7 eingeführt. Dies entspricht einerseits den Vorgaben des Kultusministriums und verhindert andererseits, dass die Eltern innerhalb eines Schuljahres zwei größere Anschaffungen ihren Kinder finanzieren müssen.

Dieser Beitrag wurde unter Mathematik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.