Mykene

Die erste Hochkultur auf europäischem Boden ist nach Mykene benannt, das der Sage nach u. a. von Agamemnon, dem Anführer der Griechen im Trojanischen Krieg, regiert wurde. Hauptsehenswürdigkeiten der monumentalen Burganlage sind das „Löwentor“ und die „Zyklopenmauern“. Weniger bekannt ist die Zisterne, die den Burgbewohnern auch im Falle einer Belagerung Wasservorräte garantierte. Über eine steile, rutschige Steintreppe gelangt man in eine ca. 3500 Jahre Dunkelheit.
Gut, dass Herr Hanneken gesagt hatte, wir sollten unsere Taschenlampen mitnehmen.
Auf dem unteren Foto sieht man Frau Wintermann mit einigen Schülern ihrer 5. Klasse vor dem Eingang zur Zisterne.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Griechenland 2011 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.