Monatsarchive: September 2011

…umm umm umm öhhhhhhhh…

…auf der Tanzfläche herrscht Krieg… Wenn der Autor den Beat und Text richtig mitbekommen hat. Die Abschlussfete zur Griechenlandfahrt 2011 startete am 30. September nach dem Abschlussgottesdienst ganz friedlich (um im Bild zu bleiben…) mit der Vorführung griechischer

Adío, Hellas!

Liebe Besucher unserer Homepage! Hinter mir ertönt Partymusik, um Mitternacht soll es noch ein Feuerwerk geben – Stimmung ist gelöst, doch die Zeichen stehen auf Abschied. In der Lesung des Abendgottesdienstes und in der Predigt ging es um das Gleichnis vom Weinberg und P. Demetrius forderte

Souvenir gefällig?

Die Weinkelterei Achaia Clauss ist berühmt für ihren Mavrodaphne, einen süßen Likörwein. Der älteste Jahrgang, der dort immer noch gelagert wird, stammt aus dem Jahr 1873, ist also 138 Jahre alt. Die teuerste Flasche Wein, die man dort kaufen kann, ist ein Jubiläumswein anlässlich der Olympischen

Abschlussgottesdienst in Griechenland

Der Abschlussgottesdienst zur Griechenlandfahrt ist soeben zu Ende gegangen. Gruß- und Dankesworte schlossen sich an. Bei „Vollversammlungen“ traditionell sind schon die Geburtstagsglückwünsche, die Bühne füllt sich inzwischen ganz ordentlich, schließlich sind heute

Vamos a la playa

Am letzten vollen Tag in Griechenland (30. September 2011) gab’s Gelegenheit, an einem Naturstrand in der Nähe des Lagers zu baden. Das Angebot wurde gern angenommen, mit Begeisterung stürzten sich die Schüler in die Meeresfluten. (Ulrich Tönnies) [Zeige Diashow]

Gelebte Ökumene

Während sich die Handruper Gruppe heute in der St. Andreas-Kathedrale in Patras aufhielt, wurde sie von dem orthodoxen Pater Nikolaos (im Bild links) begrüßt. Ein Dolmetscher übersetzte für die Handruper die griechische Begrüßung und den Segen. Eine schöne Geste! Auf dem Foto rechts ist

Wassermelone einmal anders

Das gibt es im Augenblick gerade bei uns zum Abendessen:

Viele Angebote am letzten Tag

Heute musste man schon „auf zack“ sein, um den Überblick über die vielfältigen Angebote am letzten kompletten Tag in Alissos zu behalten: Um 12 Uhr gab es die Gelegenheit, nach Patras zu fahren, um dort die orthodoxe St. Andreas-Kathedrale zu besuchen. Ein Bus fuhr danach gleich weiter,

Jahrgang 12 auf Extratour

Für den Jahrgang 12 wurde am heutigen Mittwoch eine Fahrt mit ganz besonderem Ziel veranstaltet. Herr Höffmann lud alle Schülerinnen und Schüler des 12ten Jahrgangs zu einer Inseltour zur im Ionischen Meer gelegenen Insel Zakynthos ein. Nach dem Übersetzen mit der Fähre erfolgte eine Inselrundfahrt

Von Paulus zu Andreas

Wer denkt, dass heute nach dem „großen“ Athen-Tag nichts mehr kommt und nur noch Ausruhen angesagt ist, liegt falsch: Nach einem verlängerten Ausschlafen, soll um 11 Uhr der Morgen-Impuls und eine Information erfolgen. Danach starten die Busse nach Patras, wo die größte Kathedrale