Verpflegung in Griechenland

Um die Verpflegung der Schülerinnen und Schüler des Leoninums in Griechenland brauchen sich auch besorgte Eltern keine ängstlichen Gedanken zu machen. Bei den beiden Fahrten nach Santiago de Compostella und nach Rom hat die Firma Höffmann alle Fahrtteilnehmer sehr gut und sehr reichlich versorgt. „Sterne-Küche“ darf und wird keiner erwarten. Die Speisen orientieren sich an dem, was Jugendliche mögen: Pizza, Hamburger, Nudeln … Aber auch Müsli und Obst waren immer reichlich dabei. Nach der Rom-Fahrt (5 Tage, 1700 Teilnehmer) wurden mal Zahlen genannt (hier nur eine Auswahl): 7000 Eier, 240 kg Nutella, 1340 Kopfsalat, 175 kg Käse, 310 kg Wurst, 730 l Milch, 12 Eimer Ketchup, 1,2 t Müsli, 1,3 t Kartoffeln, 425 kg Nudeln, 210 kg Paprika, 315 kg Tomaten, 900 Bratwürste, 900 Bratwurstschnecken, 1800 Hamburger, 1900 Frikadellen, 2000 Hähnchenschnitzel, 2300 Schweineschnitzel sowie – sage und schreibe – 42525 Brötchen. Imposante Zahlen!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Griechenland 2011 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.